Sicherheit zur Urlaubszeit

Anzeigenvorlagen_Sicherheit_90 x 70 mm 2-spaltig 4c (1)Rechtzeitig vor Reisebeginn beim Fachbetrieb informieren

Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Einbruchsdelikte sind traurige Spitzenreiter in der Kriminalstatistik. Die Hürde ist nicht all zu hoch: 69 Prozent der Einbrecher hebeln mit einfachem Werkzeug die Fenster auf – die Tür bleibt gut verriegelt. Wer dreisten Dieben das Handwerk legen will, setzt auf sichere Fenster, die von einem Fachbetrieb eingesetzt werden. Darauf weist die Firma Metallbau Wenzl , Schüco Systempartner in Oberpframmern, hin.

Obgleich das Sicherheitsbedürfnis stetig wächst, wird Einbruchschutz in der Bauplanung immer noch zu wenig berücksichtigt. Bauherren und Wohnungsinhaber müssen aber nicht auf die notwendige Sicherheitstechnik verzichten. Denn moderne Fensterbaubetriebe können die „Schwachstelle Fenster“ mit einbruchhemmenden Elementen und Technik ausstatten – entweder von vornherein beim Neu- bzw. Umbau oder durch Nachrüsten.

Der Fensterfachbetrieb analysiert zunächst den Sicherheitsbedarf vor Ort und ermittelt die Sicherheitsanforderungen für die einzelnen Bauöffnungen, bevor er die lagegerechte Ausstattung des Fensters festlegt. Denn Fenster im Erdgeschoss sind stärker einbruchgefährdet als solche in den oberen Stockwerken und bedürfen daher einer stärkeren Sicherung. Die Beratung durch den Fensterprofi beinhaltet auch, dass nur unabhängig geprüfte und nachweislich einbruchhemmende Produkte eingesetzt werden. Dabei richten sich die Hersteller nach den kriminalpolizeilichen Empfehlungen.

Alleine die technische Sicherung lässt schon fast die Hälfte aller Einbruchversuche scheitern. Eine Statistik, die manchen schon ruhiger schlafen lässt. Allerdings nützt auch das sicherste Fenster nichts, wenn es bei Abwesenheit aller Bewohner nicht geschlossen ist! Deshalb hier noch einige praktische Tipps, wie jeder durch eigene Maßnahmen die Sicherheit erhöhen kann:

 

  • Fenster, Balkon- und Terrassentüren sollten auch bei kurzer Abwesenheit geschlossen werden.
  • Auch gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Rollläden sollten nur zur Nachtzeit geschlossen werden und keinesfalls tagsüber, da dies sofort die Abwesenheit der Bewohner signalisieren würde.

Weitere Informationen über effektives Energiesparen durch neue Fenster bietet der Fachbetrieb

 

Metallbau Wenzl
Ernst Wenzl
Aich 17 a

85667 Oberpframmern

Tel.: 08106 / 369 407
Fax: 08106 / 246 821

Mail: Ernst.Wenzl@Metallbau-Wenzl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .